Oktoberfest Hygiene Handgel Taschenanhänger

Wiesn-Spaß: Diese Tipps sind Gold wert

O`zapft is! Das hieß es vor wenigen Stunden. Denn da startete das größte Volksfest der Welt- das Oktoberfest 2017. Vom 16. September bis 3. Oktober strömen Gäste aus aller Welt nach Bayern in die Landeshauptstadt München.

Das Volksfest der Münchner existiert übrigens schon seit dem 18. Jahrhundert. Der genaue Startpunkt ist allerdings nicht ganz eindeutig. Vieles deutet allerdings darauf hin, dass der Startschuss für die erste Wiesn am 17.Oktober 1810 fiel und mit der Hochzeit zwischen Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese einherging. Der damalige Rahmen des öffentlichen Festes war die Ausrichtung eines Pferderennens.

Heute gilt die Wiesn weit über die deutschen Grenzen hinaus zu einer Muss-Veranstaltung geworden. Allein im letzten Jahr besuchten rund 5,6 Millionen Besucher das besondere Volksfest.

Damit das Oktoberfest 2017 zu einem vollen Erfolg, haben wir ein paar Top-Tipps zusammengestellt, die nicht alltäglich sind und nicht nur für Erstbesucher von unschätzbarem wert sind

Tipp 1: Plastiktüte mit Henkeln nicht vergessen

Von unschätzbarem Wert im Festzelt ist die Plastiktüte. Kein Scherz! Sie hilft dabei, die wichtigsten Sachen zu verstauen, damit man ungehindert feiern kann und nichts verliert. Weiterer Vorteil. Das eine oder andere Bier sucht sich auch schon mal seinen eigenen Weg und wird großzügig verteilt. So können die Klamotten wie beispielsweise eine Jacke auch schon mal nass werden, was auf dem späteren Nachhauseweg unangenehm wird. Die Plastiktüte mit allen Sachen wird dann einfach unter dem Tisch oder der Bierbank platzier, entweder am Haken oder den Eisenstangen.

Tipp 2: Bequeme Schuhe

Bevor das eigentliche Oktoberfest losgeht, muss man so manche Wegstrecke zurückzulegen. Und dann dauert später der Wiesn Besuch mit großer Wahrscheinlichkeit länger als geplant. Und beim Feiern im Zelt, wird früher oder später auf den Bierbänken und Tischen getanzt. Fazit: Bequeme Schuhe sind eigentlich ein Muss, auch für die Mädels.  Ok, höhere Absätze sind wesentlich lässiger. Aber ihr seht auch mit flacheren Schuhen echt fesch aus.

Tipp 3: Kleingeld für das Trinkgeld

Wer im Festzelt feiert, wird rund um die Uhr von den Bedienungen umsorgt. Die machen schon einen tollen Job. Das merkt ihr schnell, nicht nur, weil sie in der Lage sind zahlreiche Maßkrüge Bier auf einmal zu tragen. Zur Erinnerung. Eine Maß Bier wiegt rund ein Kilogramm. Nicht nur deshalb solltet ihr die Bedienungen mit einem angemessenen Trinkgeld belohnen. Und dafür ist es eben praktisch auch immer ein wenig Kleingeld bei sich zu haben.

Tipp 5: In der Gruppe mit Freunden ist es am schönsten

Natürlich ist jeder Beuch auf dem Oktoberfest ein Riesenspaß. Die Erfahrung zeigt aber, dass es umso schöner ist, wenn Ihr mit Freunden oder einer tollen Gruppe auf der Wiesn unterwegs seid. Das bringt doppelt Spaß. Und keine Angst: Die Gruppenstärke und der Freundeskreis kann sich auf der Wiesn sehr rasch um ein Vielfaches erhöhen.

Oktoberfest Hygiene Handgel Taschenanhänger

Tipp 6: Tracht statt Alltagskleidung

Zugegeben, nicht jeder Oktoberfest Besucher kann es sich einrichten in der traditionellen Tracht zu erscheinen. Für alle Preußen: Tracht ist eine besondere Kleidungsart auf der Wiesn. Das sind beispielsweise eine Lederhose oder ein Dirndl. Keine Angst: Auch Besucher in Alltagskleidung sind auf dem Volksfest herzlich willkommen. Aber in der traditionellen Kleidung zu erscheinen sieht einfach besonders schön aus.

Tipp 4: Erst essen, dann feiern

Das sofortige Essen auf der Wiesn bietet nur Vorteile. Zum einen legt es eine gute Grundlage. Wer ein Wiesn-Händl (bei den Preußen Hänchen genannt) im Bauch hat, ist gut gerüstet für die erste Maß Bier. Darüber hinaus müsst Ihr beim späteren Essen damit rechnen, sich auch mal ein Schuh im Essen wiederfindet. Grund: Der Tisch auf der Wiesn dient relativ schnell auch gerne als perfekte Tanzbühne.

Tipp 7: Etwas zum Hände reinigen dabei haben

O`cremt is! Zur Wiesn mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, Bierkrüge und allerlei andere Dinge anfassen, ein Händl verspeisen, unausweichlich auch mal seine Notdurft verrichten, und so weiter. Die Hände auf der Wiesn machen so einiges mit. Und eines auf der Wiesn ist ganz klar Mangelware, nämlich Wasser und Seife. Wie schön ist es dann, wenn man sich zwischendurch mal seine Hände reinigen und erfrischen kann, zum Beispiel mit einem praktischen Handgel RefreshME Weiterer Vorteil: Die Bakterien müssen sich danach erst mal verabschieden.

Tipp 8:  Wassertrinker warten länger auf’s Getränk

Ein Oktoberfest Besuch ohne das Trinken von Bier ist eigentlich untypisch. Dennoch ist es natürlich möglich auch Getränke ohne Alkohol zu bestellen. Wer beispielsweise ein Wasser bestellt, sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass es mitunter sehr lange dauern kann, bis das Getränk ausgeliefert wird. Grund: Bier wird ständig ausgetragen, Wasser nur selten.

Tipp 9: Textsicherheit beim Singen erhöht die Gaudi

Eine Wiesn ohne Singen ist wie eine Hochzeit ohne Brautpaar. Heißt: Eigentlich wäre die Veranstaltung sinnlos. Die Lieder auf der Wiesn entwickeln immer ihre ganz eigene Dynamik, jedes Jahr aufs Neue. Dabei bilden sie einen Mix aus Volksmusik, Pop, und anderen Musikrichtungen. Ok, Ihr freundet Euch nicht sofort mit jedem Lied an. Aber was Ihr auf jeden Fall tun solltet: Mitsingen. Und eins ist klar. Irgendwann gefällt einem jedes Lied, und das mit zunehmender Textsicherheit. Und wer schon als Gesangsprofi auf dem Oktoberfest einsteigen möchte, sollte sich im Vorfeld einen Überblick zu den angesagten Party-Hits des Jahres verschaffen.

Tipp 10: Warme Jacke nicht vergessen  

In den Bierzelten herrscht schnell eine Art tropisches Klima mit ganz besonderem Charakter. Unterstützt durch das Feiern und Tanzen im Dauermodus, seid ihr schnell extrem aufgeheizt. Aber irgendwann müsst ihr auch leider wieder raus aus dem Zelt. Und dann gibt es eine gute Chance auf Erkältungsgefahr. Und das könnt Ihr während der Oktoberfest-Zeit so gar nicht gebrauchen. Denn ein Besuch auf der Wiesn macht Lust auf mehr.

Weitere Informationen rund um das Oktoberfest sowie die nützliche Wiesn-App unter Good to know